Portfolio

Ziel

Als ausgebildete Modedesignerin trete ich den Weg in die Selbstständigkeit an.

Um mein Ziel auf dem Weg zum erfolgreichen Modedesigner zu erreichen, ist es unerlässlich eine Lokalität zu finden, die auch den historischen Charakter wiederspiegelt, auf welchem in meiner Arbeit  das Hauptaugenmerk gelegt wird.

Diese Arbeit besteht nicht nur im Ändern von Kleidungsstücken aller Art, mit besonderem Fokus auf Tiroler Trachtenmode, sondern auch auf modernem Modedesign, so wie dem Gestalten von historischen Kleidungsstücken, welche allesamt von Kunden nach individuellen Bedürfnissen gestaltet werden.

Als erweiterten Schwerpunkt liegt es mir nahe, Kurse im Bereich des Modedesigns und der Verarbeitung der Materialien anzubieten. Dies wird im Zuge von Seminaren oder im Bereich von Schulveranstaltungen in Betracht gezogen.

Bereicherung des Gemeindelebens

 Mit meiner Arbeit trete ich nicht in ein bisher in Tirol vorhandenes Schema. Ich gestalte etwas Neues und gebe den Menschen jedenfalls die Gelegenheit, sich an der Gestaltung von Kleidung zu beteiligen. Ein derartiges Geschäftsmodell konnte ich im Umkreis meines Heimatbezirkes Kufstein/Schwaz/Kitzbühel nirgends entdecken.

Um das Leben in der Gemeinde zu bereichern, wirke ich vor allem mit das Tiroler Traditionelle aufrecht zu erhalten, Kulturgut zu schützen und zu erhalten. Dies gilt nicht nur für Trachtenmode sondern auch für die Erhaltung von historischen Kostümen für jegliche Anlässe oder Unternehmen.

Es ist mir ein besonderes Bedürfnis, die Lebensqualität in der Gemeinde durch ein vernetztes Miteinander zu beleben, sich untereinander zu bereichern und verschiedenste Nischen so gut wie möglich zu nutzen, um so der Kommune einen guten Ruf zu verleihen und vielleicht sogar Einzigartiges zu schaffen, wofür Menschen auch weitere Anreisen in Kauf nehmen.

Das Ziel ist es auch durch Unverwechselbarkeit neue touristische Möglichkeiten zu kreieren.

Seminare / Kurse

 Zur Abrundung meiner Geschäftsidee habe ich mir als Ziel gesetzt, Interessierten die Möglichkeit zu eröffnen, selbst Kleidung zu gestalten oder sich am Gestaltungsprozess zu beteiligen. Dies kann in Form des Modedesigns oder im Zuge von Seminaren und Kurse in Betracht gezogen werden.

Das Ziel ist es, Menschen den Wert von Kleidung zu vermitteln, welcher durch die zunehmende Globalisierung und der Qualitätsminderung der Produkte immer mehr zunimmt.

Auch ist erstrebenswert in Fachschulen vermehrt Bewusstsein für die Welt der Kleidung zu erzeugen.

Design /Onlineapperance

Mein Name steht für „costumized design“ – damit stehe ich hinter dem Konzept, Kleidung den Wünschen der Kunden anzupassen. Hiermit meine ich nicht nur perfekt sitzende Maßkleidung, sondern auch die Auswahl der Materialien die Hand in Hand mit perfekter Verarbeitung garantiert werden.

In Hinkunft wird auch die Möglichkeit geboten, über die Online-Vertriebswege Kleidung selbst zu entwerfen, welche dann gefertigt und geliefert werden.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s